Lerninhalte der 1. bis 4. Klasse in Mathematik und Deutsch spielerisch fördern

Lernzentrum Extrastunde in Zwingenberg/Bergstraße fördert das Lernen in den ersten Schuljahren spielerisch. Der Trend zielt immer mehr auf eine frühe Einschulung. Demzufolge ist ein spielerisches Heranführen an Lerninhalte sinnvoll. Die motorischen Fertigkeiten und die künstlerisch-musischen Veranlagungen sollen gefördert werden. Aufgrund der unterschiedlichen Entwicklungssituationen der Schulkinder ist das im schulischen Unterricht oftmals nicht leistbar, denn die Altersspanne zwischen dem jüngsten und dem ältesten Kind in einer Klasse kann teilweise ein ganzes Jahr betragen. Die Grundschulförderung in der Extrastunde beschränkt sich nicht nur auf Kinder mit einer Teilleistungsstörung, sondern nimmt jeder Schwierigkeit beim Lesen, Schreiben oder Rechnen an.

Mathe und Deutsch - Einzelunterricht für besseren Lernerfolg

Der Deutsch-Einzelunterricht im Lernzentrum Extrastunde in Zwingenberg/Bergstaße ist hier auf das Erleben und Begreifen von Inhalten ausgerichtet, weil beides langfristiges Einprägen ermöglicht und die Erinnerungsfähigkeit verbessert. Deutsch-Einzelunterricht ist ratsam, wenn ein Kind einen zu geringen Wortschatz und Schwierigkeiten im Gebrauch der deutschen Sprache hat oder beim Schreiben und Lesen hinter Gleichaltrigen zurückbleibt. Dadurch sind Probleme bei der Umsetzung von Arbeitsanweisungen vorprogrammiert. Auch Inhalte aller anderen Fächer können nur erfasst werden, wenn die deutsche Sprache beherrscht wird. Das Kind gerät in eine Außenseitersituation und so verschieden die Menschen sind, so verschieden sind auch die Ausprägungen derartiger Außenseiter: Von ganz ruhig und unscheinbar bis“ Klassenkasper“.

Grundrechenarten besser verstehen

Mathe-Einzelunterricht: Das Erfassen und Verinnerlichen der Zahlenräume ist Grundlage für mathematisches Denken. Auch hier wird in der Unterstufe auf spielerische Art das Verhältnis zu Zahlen entwickelt mit den pädagogischen Möglichkeiten, die für Ihr Kind die richtigen sind. Regelmäßiges Üben der vier Grundrechenarten, bis zur Routine, ist erforderlich. Die Zehnerüberschreitung ist ein Thema, das oft bis in höhere Schuljahre Schwierigkeiten bereitet, weil es in den Grundschuljahren nicht als Defizit erkannt und behoben wurde. Im Einzelunterricht kann darauf gezielt eingegangen und Abhilfe geschafft werden.

Klasse 4 - Das Weichenstellen für die Zukunft

Der bevorstehende Schulwechsel ist eine Herausforderung für Schüler, Eltern und Lehrer. Über den Sinn dieser Entscheidung in diesem Alter kann man verschiedener Auffassung sein. Das Lernzentrum Extrastunde in Zwingenberg-Bergstraße bietet „emotional neutral“ seine hilfreiche Unterstützung an, um Leistungsdruck, Vorurteile und Erwartungshaltung von Außen zu relativieren. Durch regelmäßiges Üben erarbeiten sich die Kinder fachliche Sicherheit. Dadurch stärken sie ihr Selbstbewusstsein und können ihre Fähigkeiten im Schulalltag besser anwenden.

Trotz regelmäßiger Übung keine Besserung in Sicht?

Sollte sich trotz regelmäßigen Übens keine Verbesserung einstellen, oder beim Lesen, Schreiben und/ oder Rechnen eine zeitweise Unaufmerksamkeit beobachtet werden, rate ich zur überprüfen, ob eventuell Legasthenie und/oder Dyskalkulie die Ursache hierfür sein könnte.